Shaktimatte

“Das Original”

Akupressur mit der modernen indischen Nagelmatte – Shaktimatte

Entdecken Sie die Original-Shaktimatte – die indische Nagelmatte, die durch Stimulierung der Akupressurpunkte Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen kann!

Mit 6210 “Nagelspitzen” können Sie Rückenverspannungen vorbeugen und Stress abbauen, die Selbstakupressur sorgt für Entspannung und allgemeines Wohlbefinden.

Neben der Original-Shaktimatte gibt es auch eine ”Light-Version” mit 8460 Spitzen, bei denen sich das Körpergewicht auf mehr Nadeln verteilt und dadurch milder wirkt. Probieren Sie auch unsere PranaLifeMat eco aus – diese wurde auf der Basis der Shaktimatte entwickelt, Leinenbezug eco und als Füllung Kokosfasern also 100% organisch. Die Druckpunkte wurden nach der TCM Lehre so entwickelt, dass Sie schmerzfrei darauf liegen können und trotzdem die volle Wirkung erhalten.

Funktion und Wirkung

Die Original-Shaktimatte setzt sich aus 6210 Spitzen zusammen, die die Nerven bzw. Akupressurpunkte stimulieren, sobald sie den Körper berühren. In der Folge ist dieses Produkt ein perfektes Mittel um Entspannung, Erholung und neue Ausgeglichenheit zu erfahren. Nach der Akupressur-Lehre kann folgende Wirkung eintreten:

  • tiefe Entspannung
  • allgemeines Wohlbefinden
  • Stressabbau
  • Förderung des Stoffwechsels
  • Anregung der Blutzirkulation

Material und Modelle

  • 100% ökologische Baumwolle
  • Spitzen: ABS-Kunststoff
  • Füllung: Polyether Schaumstoff
  • Jede Matte hat auf der Rückseite ein dekoratives Yantra-Motiv.
  • Die Matte ist waschbar (Handwäsche mit lauwarmem Wasser).
  • Keine Waschmaschine und Trockner – die Spitzen können dabei beschädigt werden.
  • Es gibt insgesamt vier Modelle der Shaktimatte.

Im Einklang mit sich selbst

Wenn Sie sich das erste Mal auf Ihre Shakti-Matte ausstrecken, kann sich ein gewisses Unbehagen einstellen. Konzentrieren Sie sich auf das Atmen und entspannen Sie sich.

In Kürze merken Sie, wie Ihr Körper, Ihre Sinne, die Nerven entspannen und wie Sie völlig zur Ruhe kommen.

Nach der fernöstlichen Lehre beginnt zu diesem Zeitpunkt das intelligente Heilen des Körpers. In vielen Fällen sind Müdigkeit, Rückenschmerzen und Schlafschwierigkeiten Anzeichen dafür, dass wir die Kunst des Entspannens einfach vergessen bzw. verlernt haben.

Wenn Sie Ihre Shakti-Matte täglich verwenden, erzielen Sie einen Zustand der stillen Sinne in einem gesunden Körper!

Die Shakti-Story in Bild und Ton

Mehr Wohlbehagen und innere Balance

Die Shakti-Matte ist ein vielseitiger Begleiter, der Ihnen auf vielfache Weise helfen kann. Auf unserer Website shaktimattan.de finden Sie daher sowohl Übungen, Tipps als auch neue Produkte, die Ihnen Wohlbehagen schenken. 

Unsere Website wird ständig weiterentwickelt, schauen Sie daher am besten ab und zu vorbei und entdecken Sie, was in der letzten Zeit neu hinzugekommen ist.

Und auch das: Wenn Sie sich über unseren Namen den Kopf zerbrechen, dann erzählen wir Ihnen nur zu gern, dass Shakti eine indische Göttin ist – die heilige Mutter – sie repräsentiert Veränderung, Kreativität, Fruchtbarkeit und mütterliche Fürsorge.

Helfen und unterstützen

Sie helfen mehr, als Sie vielleicht ahnen! Dank Ihrer neuen Shakti-Matte sind wir in der Lage, Bedürftigen zu helfen. In der heiligen Stadt Varanasi in Indien liegt das gesegnete Werk – hier erhalten alle Mitarbeiterinnen – alle sind Frauen – einen guten Lohn, haben anständige Arbeitszeiten, Mahlzeiten und genießen ärztliche Betreuung.

Außerdem unter der Patentnummer 0190004051 ist die Firma PranaLife, Pate für ein SOS Kinderdorf NHLANGANO in Afrika (SWASILAND) und SOS Kinderdorf Indien (Varanasi). Mit jeder gekauften Shakti-Matte ist es uns möglich, weitere SOS Kinderdörfer in der Welt zu unterstützen.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Individuelle Förderprojekte

Die Shaktimatte forciert folgende Initiativen:

  • Ärztliche Versorgung und Medikamente in Indien
  • Dorfpatenschaft für SOS Kinderdörfer in Afrika und Indien
  • Unterstützung von Kinderheimen und Schulen
  • Unsere gesamte Baumwolle ist ökologisch

Die Shaktimatte im Guinness-Rausch